Main menu

Wer kann einen Antrag stellen?

Sie dürfen im Rahmen des Visa Waiver Program einen Antrag stellen, wenn Sie:

  • für maximal 90 Tage aus geschäftlichen oder privaten Gründen oder zum Zwecke des Transits in die USA einreisen wollen
  • einen gültigen Reisepass haben, der Ihnen von einem am Visa Waiver Program teilnehmenden Land rechtmäßig ausgestellt wurde
  • mit einer Transportgesellschaft anreisen, die vertraglich an das Visa Waiver Program gebunden ist
  • ein Rückfahrt- oder Weiterreiseticket haben
  • Ihre Reise nicht in einem angrenzenden Gebiet oder auf benachbarten Inseln beenden, außer wenn Sie als Reisender in diesen Gebieten ihren festen Wohnsitz haben
  • Staatsbürger bzw. Staatsangehöriger einer der unten aufgeführten am Visa Waiver Program teilnehmenden Länder sind:
      • Andorra
      • Australien
      • Österreich
      • Belgien
      • Brunei
      • Chile
      • Tschechische Republik
      • Dänemark
      • Estland
      • Finnland
      • Frankreich
      • Deutschland
      • Griechenland
      • Ungarn
      • Island
      • Irland
      • Italien
      • Japan
      • Lettland
      • Liechtenstein
      • Litauen
      • Luxembourg
      • Monaco
      • Niederlande
      • Neuseeland
      • Norwegen
      • Portugal
      • Republik Malta
      • San Marino
      • Singapur
      • Slowakei
      • Slowenien
      • Süd-korea
      • Spanien
      • Schweden
      • Schweiz
      • Taiwan[1]
      • Vereinigtes Königreich
  • dem Beamten der United States Customs and Border Protection gegenüber glaubhaft machen können, dass Sie unter dem Visa Waiver Program zur Einreise berechtigt sind und Ihnen diese nicht gemäß des Immigration and Nationality Act zu verweigern ist.
  • auf alle Rechtsbehelfe gegen die Entscheidung des Beamten der United States Customs and Border Protection über Ihre Einreiseberechtigung genauso verzichten wie auf die Anfechtung eines des entsprechenden auf die Einreisegenehmigung Bezug nehmenden Abschiebebescheides (außer auf der Grundlage eines Asyl-Antrags).
  • bei Ankunft in die USA durch die Vorlage von biometrischen Identifikatoren (wie Fingerabdrücken und Lichtbilder) bei der Zoll- und Grenzabwicklung erneut bestätigen, dass Sie auf alle Rechtsbehelfe gegen die Entscheidung des Beamten der United States Customs and Border Protection über Ihre Einreiseberechtigung sowie auf eine Anfechtung eines des entsprechenden auf die Einreisegenehmigung Bezug nehmenden Abschiebebescheides, verzichten (außer auf der Grundlage eines Asyl-Antrags).
  • keine Bedrohung für das Gemeinwohl, die Gesundheit, den Schutz oder die Sicherheit der USA darstellen.
  • sämtliche Auflagen vorangegangener Einreisen unter dem Visa Waiver Program erfüllt haben.
[1] In Bezug auf alle in diesem Dokument enthaltenen Verweise auf "Land" bzw. "Länder" ist zu berücksichtigen, dass der Taiwan Relations Act von 1979, Pub. L. Nr. 96-8, Abschnitt 4(b)(1) vorsieht, dass "[j]edes Mal, wenn US-Gesetze sich auf fremde Länder, Nationen, Staaten, Regierungen oder ähnliche Einheiten beziehen oder diese betreffen, solche Vorschriften Taiwan einschließen und folglich solche Gesetze im Verhältnis zu Taiwan anwendbar sind." 22 U.S.C. § 3303(b)(1). Demzufolge sind alle Verweise auf "Land" bzw. "Länder" im Visa Waiver Program, die zu weiterer Gesetzgebung ermächtigen, so auszulegen, dass sie Taiwan miteinbeziehen; siehe Abschnitt 217 des Immigration and Nationality Act, 8 U.S.C. 1187. Dies steht im Einklang mit der "Ein-China-Politik" der USA, in deren Rahmen die USA ihre inoffizielle Beziehungen zu Taiwan seit 1979 abwickeln.